Welche Arten von Portalen zum Online-Dating gibt es?

Wer einen neuen Partner sucht, nutzt dazu immer häufiger das Internet und schaut nur nebenher noch nach einer interessanten Bekanntschaft in seinem Alltag. Doch die Menschen unterscheiden sich sehr, und mit ihnen unterscheiden sich die möglichen Partner, die zu ihnen passen könnten. Es unterscheiden sich auch schon ganz grundlegend die Beziehungen, die sie führen wollen. Eine Person mag ganz klassisch eine Beziehung führen wollen, in der der Mann das Geld nach Hause bringt, während die Frau sich um den Haushalt kümmert und die Kinder großzieht. Ein anderer mag eine Beziehung wollen, in der beide Vollzeitjobs nachgehen und nebenher gemeinsam die Aufgaben des Haushaltes bewältigen. Auf einem anderen Level mag eine Person nach Dominanz oder Unterwerfung im Bett suchen, während eine andere Wert auf Gleichberechtigung legt. Anderen mag Zärtlichkeit wichtig sein, wohingegen ihre Nachbarn bereits Zärtlichkeit zum Großteil als Auslaufmodell betrachten. So wie sich die Beziehungen unterscheiden, die Menschen wollen, so unterscheiden sich auch die Portale, auf denen sie jemanden finden können, der mit ihnen diese Beziehungen führen mag. SingleBoersen24 bietet mehr Infos. Daher muss man sich vorher eingehend informieren, um ein Portal zu finden, das optimal zu einem selbst passt.

Die von den meisten Menschen genutzte Art der Portale zum Online-Dating sind die Portale, die darauf abzielen, ihre Nutzer in langfristige Beziehungen zu vermitteln. Doch auch diese Portale unterscheiden sich untereinander zum Teil noch enorm. So gibt es die sogenannten Partnervermittlungen, die den Nutzern bei der Suche nach einem neuen Partner aktiv unter die Arme greifen, indem sie ihnen Vorschläge machen, welche Nutzer denn genau zu ihnen passen könnten. Im Gegensatz dazu verstehen sich die sogenannten Partnerbörsen eher als ein Ort der Begegnung für Singles. Jemanden als einen möglichen zukünftigen Partner für einen selbst identifizieren muss man hier selbst. Zudem gibt es noch Portale, die sich nur an bestimmte Personengruppen richten wollen. Diese können sich durch ein Hobby, aber auch durch ihren Beruf oder ihre soziale Schicht oder ihr Alter von anderen Menschen abgrenzen (http://www.singleboersen24.com/partnerboersen).

Ganz im Gegensatz zu der zuerst genannten Kategorie an Portalen zum Online-Dating stehen Plattformen, die ihren Nutzern erotische Abenteuer miteinander ermöglichen wollen. Diese Nutzer können Singles sein oder auch in einer Beziehung. Sie können ein einmaliges Treffen wollen oder eine länger andauernde Affäre. Sie können spezielle Vorstellungen haben, was genau bei dem Treffen wie passieren soll. Da solche Treffen in der Gesellschaft noch immer nicht vollends akzeptiert sind und die Nutzer sich manchmal auch dafür schämen, operieren diese Plattformen extrem seriös und diskret. In vielen Fällen erlassen diese Portale Frauen den Mitgliedsbeitrag, um sie anzulocken, da sonst die Männer deutlich in der Überzahl wären.

Es gibt auch noch Plattformen, die sich weder der einen noch der anderen Kategorie so recht zuordnen lassen. Sie sind meist kostenlos und ziehen daher Nutzer aller Art an (über www.singleboersen24.com lockere Kontakte finden). Daher finden sich dort sowohl Menschen auf der Suche nach einer langfristigen Beziehung als auch Menschen auf der Suche nach etwas Spaß ohne viele Bedingungen. Häufig operieren solche Plattformen als Apps und werden zum Großteil von jüngeren Menschen genutzt.